+49 6871 91289

     Mo. - Do.
     08:00 - 16:30 Uhr

     Fr.
     08:00 - 15:00 Uhr
Eisenbarth GmbH EShop Logo

Ihr Warenkorb ist leer.

Sicherheit für Druckbehälter – Wichtige TÜV-Prüffristen

Druckbehälter oder Kessel sollten in jeder Druckluftstation vorhanden sein. Nach § 15 BetrSichV müssen gewerblich betriebene Druckluftbehälter regelmäßig geprüft werden. Für Druckluftbehälter, die kleiner als Faktor 1000 sind (Volumen x zulässiger Maximaldruck, Bsp.: 90Literx11bar=990), gilt die jährliche fachkundige Prüfung.

Für Behälter, die über Faktor 1000 liegen, gelten gesonderte Prüffristen. Alle fünf Jahre ist eine innere Prüfung (auch Sichtprüfung genannt) und alle zehn Jahre ist eine Festigkeitsprüfung (auch Druckprüfung genannt) durchzuführen. Bei der Festigkeitsprüfung wird der Behälter auf Prüfdruck gebracht, um zu prüfen, ob dieser für weitere zehn Jahre betrieben werden darf.


Unser Service: Fachkundige Vorbereitung der TÜV-Prüfungen

Diese Prüfungen werden von Sachkundigen (wie dem TÜV oder DEKRA) durchgeführt. In Abstimmung mit Ihnen übernehmen wir gerne die kompletten Vorbereitungen und Abwicklung für die jeweiligen Prüfungen. Wir stimmen Termine in ihrem Interesse mit dem TÜV ab, nehmen bauliche Maßnahmen vor, um den Behälter prüfen zu lassen und bringen diesen auf Prüfdruck.

Damit Ihnen nicht die Luft ausgeht, stimmen wir mit Ihnen Umbauten wie z.B. Umgehungsleitungen, die Ihre Kompressoren ganz normal weiter laufen lassen, ab. Für größere Umbauten bieten wir selbstverständlich den Service an, eine Leihanlage zur Verfügung zu stellen, die während der Umbaumaßnahmen stets für Druckluft sorgt. So können Sie ihren Betrieb aufrechterhalten und wie gewohnt weiter produzieren.